Karl Jaspers's Der philosophische Glaube angesichts der Offenbarung PDF

By Karl Jaspers

ISBN-10: 3492013112

ISBN-13: 9783492013116

Show description

Read or Download Der philosophische Glaube angesichts der Offenbarung PDF

Similar other social sciences books

Rachel Cooper's Title Pages Contents Acknowledgements PDF

The "Diagnostic and Statistical guide of psychological issues" is necessary, however it can also be debatable. whereas its publishers declare that the D. S. M. is a systematic class procedure in keeping with sound facts, many have doubts. giant enterprise has pursuits within the D. S. M. maybe the D. S. M. has been distorted through pressures stemming from insurance firms, or from pharmaceutical businesses?

Download PDF by : Trilingualism in family, school, and community

Nations in Africa, the USA, Asia and Europe give you the sociolinguistic contexts defined during this quantity. They contain settings the place 3 or extra languages are spoken and the place audio system are trilingual. With the point of interest on relations, university and the broader neighborhood, the ebook illustrates own, social, cultural and political components contributing to the purchase and upkeep of trilingualism and highlights a wealthy development of trilingual language use.

Extra info for Der philosophische Glaube angesichts der Offenbarung

Sample text

Der Satz scheint zu sagen, daß ich diesen meinen geschichtlichen Charakter erkennen und damit bestimmen könne und mich nun zu ihm als dem Gewußten und Gekannten gegen andere Geschichtlichkeit stellen solle. Damit würde ich mich als ein historisch Gewußtes gewaltsam abschließen. Die geschichtliche Existenz fordert aber vielmehr allseitige Offenheit und Kommunikationsbereitschaft. Was ich sein will, das werde ich existentiell gerade dann nicht, wenn ich es will. Will ich Persönlichkeit sein und bemühe mich darum, so werde ich Schauspieler einer Persönlichkeit.

Auf dem ursprünglichen Logos-sein beruht die Möglichkeit aller Auslegung. Das ist nicht die einzige Antwort. Denken kann sich nicht ohne allgemeine Begriffe vollziehen. Aber die Offenbarung gilt als absolut geschichtlich. Daher ist sie durch allgemeine Gedanken nicht erreichbar und nicht erschöpfbar. Alles Offenbarungsdenken kreist um etwas, das es im Denken nicht fassen kann und niemals wird fassen können. Daher ist dieses Denken wandelbar, während es sich für bezogen hält auf ein Unwandelbares, Unveränderliches.

Andere religiöse Autoritäten hatten sich wohl berufen auf »alte Sprüche« (palaioi logoi), auf die Deutung von Mythen, auf Einsetzung durch einen der Götter, Heroen, Stifter. Sie entbehrten der gegenwärtigen und für alle Menschen gültigen Entscheidungsinstanz, blieben vielmehr gegenüber der Mythenwelt in einer freien Bewegung auslegender Aneignung und Fortbildung. Erst die Offenbarung als einzige, wenn sie durch die Kirche bestimmt wurde, brachte die neue totale Autorität. (b) Die Entstehung der christlichen Autorität bis zu dem Punkte, daß sie den weltlichen Mächten mit Erfolg Weisungen erteilen und ihre eigenen Ziele durch deren Gewalt verwirklichen konnte, ist ein 72 Prozeß von Jahrhunderten.

Download PDF sample

Der philosophische Glaube angesichts der Offenbarung by Karl Jaspers


by Jason
4.1

Rated 4.92 of 5 – based on 11 votes